Unsere Gäste

Die hl. Väter haben uns überliefert: Hospes venit - Christus venit ("Kommt ein Gast, kommt Christus"). Gleiches sagt unser hl. Vater Benedictus im Kapitel über die Aufnahme von Gästen und bemerkt wie selbstverständlich, daß es dem Kloster nie an Gästen fehlt (RB 53, 16). Auch wir empfangen gerne Gäste!

Eine rechtzeitige Anmeldung ist hilfreich. Wir beherbergen unsere Gäste ohne fremde Hilfe. Daher will alles gut geplant sein und vorbereitet werden. Auch bitten wir den Gast um einen finanziellen Beitrag zum Unterhalt des Klosters. Für die Vollverpflegung und Übernachtung halten wir einen Tagessatz von 35 Euro für angemessen.

Gerade die Klostergemeinschaft lebt von der brüderlichen Solidarität, Geborgenheit und tätigen Nächstenliebe. Das wechselseitige Mitgefühl zwischen der Klostergemeinde und dem Gast - mit Christus in der Mitte - soll Freude schenken und spirituell aufbauen.
Wir stehen zum geistlichen Gespräch zur Verfügung.
 
Wenn der Gast es wünscht, leisten wir gerne Hilfestellung beim gregorianischen Gesang, beim Chorgebet und der Meßliturgie.
 
Wenn Sie uns als Gast besuchen wollen, fühlen Sie sich herzlich dazu eingeladen.